Bund Deutscher
Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. – BDS –
Bundesvereinigung

Hartmut Nitz

·      geboren im April 1959 in Zeven/Niedersachsen

·      Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium in Springe im Mai 1977

·      Studium der Rechtswissenschaften an der  Georg-August-Universität Göttingen von Oktober 1977 bis Januar 1986, unterbrochen von Oktober 1978 bis Januar 1980 zur Ableistung des Zivildienstes beim Deutschen Roten Kreuz

·      Erstes Juristisches Staatsexamen im Januar 1986

·      Vorbereitungsdienst für den höheren Justizdienst von August 1986 bis Mai 1989

·      Zweites Juristisches Staatsexamen im Mai 1989

·      Richter auf Probe von August 1989 bis Juni 1991 beim Landgericht Stade (Zivil- und Strafsachen), Amtsgericht Tostedt (Wohnungseigentums- und Ordnungswidrigkeitensachen) und bei der Staatsanwaltschaft Stade (Allgemeine Strafsachen)

·      Ernennung zum Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade im Juni 1991

·      Ernennung zum Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade (Leitung einer Abteilung u.a. für Wirtschaftsstrafsachen) im November 2000

·      Ernennung zum stellvertretenden Behördenleiter der Staatsanwaltschaft Stade im November 2002, Übernahme von Aufgaben  der Dienst- und Fachaufsicht

·      Ernennung zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Stade im Oktober 2005, Übernahme von behördenübergreifenden fachspezifischen Schulungen

·      Behördenleiter der Staatsanwaltschaft Stade von 2005 bis 2019

·      Eintritt in den Ruhestand am 01.08.2019

·      Dozent bei dem Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. ab Januar 2020